Guten Traum, Tagträumer...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Fragenkatalog
  Markus und Anna
  Mein Motto
  was ist in mir?
 
  Anna und Basti
  mein kopf
  die zeiten ändern sich
  liebe.....
  liebe nicht....
 
  eine gruselgeschichte
  meine harry potter erfahrung
 
  der panther
  erkenntnis
  gedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Unsere Filmcrew
   meine allerliebste beste freundin! Robbie-Neine-Scheisse
   
   500 beine
   zum Totlachen
   Für Ärztefans -Meine kleine Schwester
   Zum Stöbern
   Klasse Community!
   Für Nachdenker, träumer, Philosophen, Kinder
   mein Seelenverwandter. Danke!

http://myblog.de/duliebeslieschen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Männer und ihr liebstes Teil

So. Ich habe es herausgefunden. Ich weiß jetzt, was des Mannes liebstes Teil ist. Wer jetzt an Autos denkt, an Werkzeugkästen oder gar an ihr Gemächt liegt falsch!

Männer lieben und verehren nichts so sehr, wie ihren Computer. Vermutet und geahnt habe ich das schon länger, doch heute mittag hat sich mein jahrelang immer härter werdender Verdacht bestätigt. Und das kam so:

Wir haben jetzt ENDLICH Internet. Damit gehören wir jetzt- Gott sei dank- nicht mehr zu der Sorte Mensch, welche nur noch aus einer Handvoll Leute besteht, die aber fast alle über 70 oder neugeboren oder extreme Anti-Fortschritt -Demonstranten sind, die sich mit aller Gewalt an ihren Amiga 500 klammern, als wäre es das Elixier ewiger Jugend und die Garantie, die Zeit anhalten zu können.
Also, wie gesagt, wir sind Drin und ich hibbelte schon eine Weile am Frühstückstisch rum, da ich es kaum erwarten konnte, mich bei ICQ anzumelden und der virtuellen Welt verstehen zu geben: ICH BIN WIEDER DA!
Mit schmerzender Kehle, wegen in aller Eile runtergespülten 200 °C heißen Kaffee, sprintete ich, die sonst als so unsportlich tituliert wird, olympiaverdächtig zum PC um mich in die sanften Arme der Onlinebewegung zu kuscheln. Doch kaum hatte ich mich voller Ta(s)tendrang dem PC hingegeben, hörte ich schon ein mißtrauisches Atmen hinter mir.
Langsam drehte ich mich um (was dank dieses tollen Bürostuhls auch mühelos funktioniert) und blickte in das Gesicht meines Freundes, der sich krampfhaft bemühte, mir NICHT zu zeigen, wie sehr es ihn ängstigte, eine Frau an seinem Heiligtum zu sehen. Und nicht, das sie da nur saß, NEIN NEIN!! Sie wollte auch noch etwas INSTALLIEREN!! "Und?" presste er hervor. "Wie läuft´s so?"
"Gut." meinte ich, drehte mich wieder um und hämmerte weiter auf die Tasten um meinem Ziel, wieder zu den Lebenden zu gehören, näher zu kommen.
Hinter mir: *räusper* "KOmmst du...äh...zurecht?" (schwereres Atmen)
Ich: "Ja, danke, ich komme zurecht." "Gut, wunderbar...haha...wie schön (leicht beunruhigtes Lachen)...dann...öhh...dann laß ich dich mal, ne?"
"Ja, geh ruhig, ich mach das schon."
-Tapsende Geräusche in die Küche (ich wette, er stand hinter der Tür, mit gespitzten Ohren, bereit, bei jedem unbekannten elektronischen Geräusch hervorzupressen um seinen Sankt PC zu retten)
Dann:
"Naaa?....hihi....will nicht stören, nur ähm...läufts? Ich meine...öh....kommst du voran? Ich wollte dir nur sagen dass du...BITTE...also, wenn, also...wenn du ICQ installierst, dann bitte auf Laufwerk D...hehe...aber das weißt du ja sicherlich, bist ja eine kleine Schlaue...(zitternde Stimme, hört sich an, wie ein Psychopath, der sein Opfer vorm Zermetzeln nochmal beruhigen will), jaja, soso, ich setz mich einfach mal her neben dich..." sprach´s und hockte sich neben meinen Stuhl.
Mit dem festen Vorsatz, mich nicht stören zu lassen, wandte ich mich wieder dem Bildschirm zu. Doch vergeblich.
Jedes noch so kleine Tippen und Klicken von mir, löste ein entsetztes Keuchen bei meinem Liebsten aus und ich meine mich erinnern zu können, das ein paar Mal zwischem diesen merkwürdigen Atemgeräuschen auch ein durch die Zähne gepresstes: "Nicht so...das-ist-falsch." zu hören war. Genervt drehte ich mich zu ihm um und ein Bild des schreckens bot sich mir. Kreidebleich, beinahe mit fiebrigglänzender Haut und Hühnereigroßen Schweißtropfen auf der Stirn, klammerte sich mein Freund an der Tischkante fest, so das seine Fingerknöchel weiß hervortraten und an seiner Stirn pulsierte eine Regenwurmdicke Ader im Takt mit meinen stakkatoartigen Tastengeklapper. Es war schrecklich.
Da ich dieses Bild des Jammers nicht mehr ertragen konnte, stand ich auf, zeigte auf den Computer und sagte, so freundlich und verständisvoll ich konnte: "Bitte, du darfst dran....(tiefes Luftholen von meiner Seite)...du kannst das sowieso viel besser, mach man ruhig, ich gehe was lesen."
Er: "Wirklich? Ich meine....du kannst das ruhig machen, bleib doch sitzen....ich vertraue dir voll und ganz...." Sein Blick strafte seinen Worten Lügen und so lächelte ich ihm zu (unter größter Anstrengung), knirschte mit den Zähnen und sagte, so glaubwürdig wie nur möglich: "Nein nein, es macht mir nichts aus, mach nur, bei dir geht das ja auch schneller." Nach diesem Kraftakt des Verständniszeigens, wirbelte ich herum, wetzte in die Küche, lehnte meinen heißgeheuchelten Kopf gegen die kühlen Fliesen und zwang mich meinen Atem zu verlangsamen und mich zusammenzureißen.

Nach 10 Minuten hörte ich vom PC: "So, ich habe das mal eben gemacht. Möchtest du dran jetzt?"
Nochmal all mein weibliches Verständnis zusammennehmend, lächelte ich ihm Nickend zu. "Danke-das-ist-lieb-von-dir-das-du-das-für-mich-gemacht-hast-ich-hätte-es-sicher-alles-falsch-gemacht."
Er (gönnerhaft lächelnd): "Aber aber, dafür´bin ich doch da. Wenn du nochmal Hilfe am PC brauchst,sag mir einfach bescheid." (tätschel auf Schulter)


Deswegen ist des Mannes liebstes Teil der PC. Nirgendwo können sie uns in der heutigen Zeit ihre Macht besser demonstrieren.
Auch, wenn es mich ab und an ärgert: Lassen wir sie.
Im Grunde haben doch wir die Hosen an.


Tschö mit Ö und bindet eure Katzen fest, es stürmt heute gewaltig.

lieschen


18.1.07 16:02


wer ist heidi

Moinsen!

Dies ist nicht wirklich ein neuer Blog, eher ein Danke.
Danke Heidi, dass du immer so nette Kommis verfasst. Würde mich gerne bei dir persönlich bedanken, aber du hinterlässt ja keine email-addy oder eine homepage url. *traurigist* Aber vielleicht liest du das hier ja!

Danke nochmal und grüße an deinen GG!

Anna
22.1.07 15:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung