Guten Traum, Tagträumer...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Fragenkatalog
  Markus und Anna
  Mein Motto
  was ist in mir?
 
  Anna und Basti
  mein kopf
  die zeiten ändern sich
  liebe.....
  liebe nicht....
 
  eine gruselgeschichte
  meine harry potter erfahrung
 
  der panther
  erkenntnis
  gedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Unsere Filmcrew
   meine allerliebste beste freundin! Robbie-Neine-Scheisse
   
   500 beine
   zum Totlachen
   Für Ärztefans -Meine kleine Schwester
   Zum Stöbern
   Klasse Community!
   Für Nachdenker, träumer, Philosophen, Kinder
   mein Seelenverwandter. Danke!

http://myblog.de/duliebeslieschen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Neue Heimat

Geschafft!
Am Samstag habe ich meinem alten Zuhause den Rücken gekehrt und bin mit einem Affenzahn, all meinem Hab und Gut, sowieso einem 5-Stunden-Autofahrt Vorrat an Zigarretten und Verpflegung meiner neuen Heimat entgegengebraust.
Kein einziges Mal angehalten, was mir eine Schimpftirade meiner Blase und dem Gemecker meiner strapazierten Arschmuskulatur einbrachte. Aber egal! Als ich in Donzdorf, fröhlich vor mich hinpfeifend und zur Musik der Blues Brothers auf und abhüpfend ankam, den Motor ausmachte und aus dem Auto stieg, überkam mich ein vages Gefühlsmischmasch von Endlich- Angekommensein und Ich-vermisse-meine-Freunde-jetzt-schon.
Die letzten Treppen hochsteigend wollte ich das erste Mal mit meinem neuen Türschlüssel die Wohnungstür aufschließen, mit stolzgeschwellter Brust und Ja-jetzt-wohn-ich-hier Miene steckte ich den Schlüssel ins Schloß und.....er ließ sich nicht drehen! Verdammt nochmal, hat sich der Hahnabua jetzt etwa entschlossen, mich doch nicht zu wollen und das Schloß spontan ausgwechselt? Na, der soll mich mal kennenlernen!
Wutschnaubend hackte ich auf die Klingel ein, ja ich durchbohrte fast den kleinen unschuldigen Knopf, als wolle ich bis zum Ellenbogen in dem Wandputz verschwinden.
Die Tür ging auf und da stand er ja, mein Markus...und mein Ärger war prompt verflogen. In die Arme sinken, an sich drücken, stillhalten, Küsse am Hals....ich war in diesem Moment wohl der glücklichste Mensch auf der Erde.

Ja, ich bin angekommen. So fühlt sich also zu Hause an.

Danke Joker für das Warten auf mich, danke für all deine Liebe, danke an die komplette riesengrosse Hahn und wie-sie-nicht-alle-heißen Familie, dass ihr mich so lieb aufgenommen habt und ich mich so wohl fühlen darf bei euch.

Danke für Alles. Danke für Heimat.
6.12.06 13:52


NUR GANZ KURZ, ABER WICHTIG!!!

Tut mir einen Gefallen und geht bitte nicht ins Kino um Eragon anzuschauen. Das ist mein Ernst. Ich habe noch nie eine schlechtere Buchverfilmung gesehen, ich habe mich so sehr darüber aufgeregt, der Film hat nichts mit dem Buch gemein, alles wurde gekürzt (aber drastisch und an sehr wichtigen Stellen). Da hat man ja bei "From Dusk till Dawn" im Fernsehen mehr übrig gelassen.
Also, nochmal in Echt: Das Buch hat mich wirklich umgehauen, es ist so spannend und gut, man möchte, dass es ewig weitergeht, aber der Film ist wirklich grausig und der Regisseur sowie der Drehbuchautor müssen wiklich auf Drogen gewesen sein, als sie diese Scheiße da zusammen gefuzzelt haben. Ich war nach dem Kino stinksauer und bin es noch! Wie kann man eine so gute Vorlage nur verbockmisten???
Naja, genug aufgeregt, hilft ja doch nichts, ich kann an dieser stelle nur alle warnen. Guckt euch lieber die Disney Film Parade an, selbst da werden bessere Filme gezeigt!

Ich leg mich wieder hin und leide ein wenig mit dem grossen Paolini, der hat sich vor Scham über diesen grausigen Film bestimmt schon vom Dach gestürzt.

Denne

Anna


22.12.06 17:32





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung