Guten Traum, Tagträumer...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Fragenkatalog
  Markus und Anna
  Mein Motto
  was ist in mir?
 
  Anna und Basti
  mein kopf
  die zeiten ändern sich
  liebe.....
  liebe nicht....
 
  eine gruselgeschichte
  meine harry potter erfahrung
 
  der panther
  erkenntnis
  gedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Unsere Filmcrew
   meine allerliebste beste freundin! Robbie-Neine-Scheisse
   
   500 beine
   zum Totlachen
   Für Ärztefans -Meine kleine Schwester
   Zum Stöbern
   Klasse Community!
   Für Nachdenker, träumer, Philosophen, Kinder
   mein Seelenverwandter. Danke!

http://myblog.de/duliebeslieschen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Umgezogen

Heyho, habe einen neuen Blog gestartet: www.duliebeslieschen.blogspot.com

Join!
3.3.09 18:25


Das Madonna/Minouge Syndrom

I just can´t get them out of my head, denn SIE sind überall. Ich habe SIE erst letztens wieder bei einem gemütlichen Zusammentreffen erblickt und das passt schon mal gar nicht. SIE und das Gefühl Gemütlichkeit. Ich habe fast ein wenig Angst vor IHNEN, denn meine schlimmsten Befürchtungen sind schon fast wahr, meine Prophezeiung beinahe eingetroffen.....egal, wo ich hinlaufe, SIE folgen mir, ich kann nirgendwo hin, ohne nicht mindestens EINER von IHNEN zu begegnen und es wird der Tag kommen, an dem ich mich mit ein paar Rebellen stellen muss. Es wird ein Kampf auf Leben und Tod. Oder so ähnlich.
Unsere Finger werden schmerzen, die Köpfe rauchen und die Nähmaschinen qualmen, wenn wir uns rüsten, für die alles entscheidene Schlacht:

RÖHRENJEANS VS. SCHLAGHOSE

Oh ja, ich sehe es an deinen Augen, ob du 80´s oder 68er bist. Ich sehe, welches dieser Wörter dich wie unter einem harten, zischenden Peitschenhieb zusammenzucken und dich wie einen jämmerlichen Welpen winden lässt. Welcher Seite wirst du dich anschliessen? Bist du ein Feigling? Wirst du die Fraktion unterstützen, welche die besseren Karten hat (zumindest noch im MOment)? Bist du ein RÖHRENJEANSTRÄGER? Gehörst du zu denen, die zu hautengen, cellulitiszeigenden Hosen spitz zulaufende Pumps anziehst und das ganze mit einem übergroßen Shirt dekorierst, das an den Schultern ausschaut als hätte es Shaquille O´Neal für dich eingetragen? Dazu vielleicht noch pikant bemalte Fingernägel, ein dramatisch drapierter schmaler Schal um den Hals? Du rauchst deine Zigarette auf eine Art und Weise, das mir schlecht wird. Mit gespreizten Fingern, hastig ziehend. Benson and Hedges, Davidoff classic, du bist so toll. Die 80er quillen dir aus deinem briefmarkengroßen Arsch und wenn Nena zu einem letzten "Irgendwie, irgendwo, irgendwann" aufspielt, bist du die erste, die auf der Tanzfläche den Takt klatscht, wobei deine Shih Tzu große Handtasche unter deiner Achsel klebt, als wäre sie mit deinem nach Rosen und Veilchen duftenden Schweiß eine Symbiose eingegangen.
Achja, deine Handtasche. Geil. Was hast du dadrin, außer einem pinken oder grellroten Nagellack? Dein Handy. So flach wie das Stück Papier, auf das du bei Singlepartys deine Nummer kritzelst. Einen Lippenstift wahrscheinlich, zum ausbessern, obwohl du deine Proseccoscheiße aus Dosen mit dem Strohhalm trinkst. Was ist noch in deiner Tasche? Dein Geld? Oder lässt du dich lieber einladen? Steckt die Kohle vielleicht in deinen Stiefeln, die noch beschissener aussehen als deine Pumps?
Dein Schlüssel wahrscheinlich, deine Zigaretten, das wars. Das überhaupt etwas reinpasst, außer das Innenfutter, wundert mich.
Das T-shirt übergroß, die Jeans ultraeng, die Schuhe superspitz, sie Tasche megaklein...du bist ein wandelndes Superlativ.

Deine Männer sind nicht besser. Beckham-Abschaum mit Pornobrille. Auch sie gerne in Röhre, dazu ein schickes rosa Hemd und Cowboystiefel, lutschen sie an ihrem Wodka-RedBull und geilen sich an deiner grellen Art auf, als du auf der mit bunten Glassteinen ausgelegten Tanzfläche gerade zu Kylie abfeierst, dem DJ schöne Augen machst und dein Haarsprayvergewaltigtes Haar schüttelst.

Überhaupt deine Haare. Am liebsten irgendwie fransig, asymetrisch geschnitten, passt es sich deinen affektierten Bewegungen an und fällt dir auch beim Bussi-bussi geben mit deinen hippen Prosseccoweibern nicht ins Gesicht.
Vokuhila in deiner schönsten Pracht.
Gott, was sieht das alles scheiße aus.


Aber leider scheint es, als würden wir von dieser Mode überannt werden, Schlaghosen, besonder Cordschlaghosen gibt es bald nur noch auf dem Flohmarkt und fast verschämt fragen wir nach Jeans, die zumindest ein gerades Bein haben.

Die Lage scheint aussichtslos, aber solange es noch ein wenig Widerstand im Untergrund gibt, gebe ich nicht auf.

Und bevor ich mich in ein hässliches T-shirt quäle, das alle in aufdringlicher Glitzerschrft wissen lässt, das ich ein 80´s Glamour Girl bin, bleibe ich zu Hause oder gehe nackt.

Ich wollte auch nur sagen: Nicht alles, was aus der Musikszene und Videoclipindustrie zu uns rüberschwappt, sieht gut aus.
Tut mir einen letzten Gefallen:
Stellt euch vor einen Spiegel, mit eurem kompletten 80er Outfit und versucht mal, ganz ehrlich zu euch zu sein.
Und? Schlimm, oder? Noch ist es nicht zu spät die Seiten zu wechseln. Unterstütz uns im Kampf für die Ästhetik.
Wir Schlaghosenträger sind nicht nachtragend, wir sind friedlich. KOmm zu uns. Wir lieben auch dich. Wir lieben Alle.

Peace!




11.8.08 17:56


Without Überschrift

So. Da bin ich wieder. Wie ich feststellen musste, liegt mein letzter Eintrag einige Zeit zurück----Nun, wie konnte das passieren? Ganz einfach. Ich hatte keine Zeit. Keine Zeit, gepaart mit ein bisschen keine Lust und schon hat man das Ergebnis von knapp 6 Monaten Schreibfaulheit. Hier eine Kurzfassung dessen, was sich im letzten halben Jahr ereignet hat:

Wohnungskauf
Die Wohnung ist gekauft, das Konto zeigt für die nächsten 20 Jahre rote Zahlen an und den Ikea Konzern habe ich auch fleißig unterstützt. Die Renovierung der Wohnung glich einer Sysiphus (schreibt man das so??) Arbeit. Kaum war ein wenig Staubweggeputzt, lag schon wieder der nächste. Wand rausreissen, etliche Tapeten von den Wänden pulen und neuen Boden verlegen waren nur einige der Hindernisse die auf uns warteten. Einige male herrschte bei mir und meinem Schatz dicke Luft, was nicht am Bohneneintopf lag, sondern an der gereizten Stimmung, verursacht durch Unordnung, Dreck und Chaos! Aber wer sich liebt verträgt sich auch wieder und so meisterten wir auch diese Hürde. Die Wohnung ist jetzt schöner, als wir zu träumen gewagt haben und als nächstes ist der Garten nebst Terasse dran, das wird noch mal ein ganzes Stück Arbeit.

Job
Ich habe auch endlich wieder eine Arbeit, seit Januar bin ich in einem Sanitätsfachhaus in Schorndorf beschäftigt und ich bin echt glücklich darüber. Auch, wenn jetzt weniger Zeit zum Zocken bleibt und damit kommen wir schon zum nächsten Thema und dem eigentlichen Grund für meine Schreibfaulheit ;o)

WoW
Wie einigen vielleicht bekannt ist, hat Blizzard mit dem Vorsatz die Menschheit durch Isolation und somit Paarungsunfähigkeit auszurotten ein Spiel entwickelt mit dem schönen Namen World of Warcraft.
Was soll ich dazu sagen? ICH LIEBE ES! Seit Januar ist ein HexenmeisterGnom mit dem schönen Namen Myriel mein zweites ich und es macht saumäßig Spaß. Am Anfang haben wir ganze Wochenenden durchgezockt, sozusagen im Akkord, Markus (48er Nachtelfen Druide mit Namen Ilos) spielte während ich schlief und andersherum. Mittlerweile hat sich das ein wenig gelegt, es wird nicht mehr ganz so exsessiv gezockt...naja gut, am Wochenende halt, aber zumindest unter der Woche reißen wir uns zusammen....meistens...fast immer...ähem.
Es macht einfach Spaß! Und jetzt will ich keine Vorträge hören, ich habe mir schon alles angehört, durchgelesen und so weiter, was es zum Thema Spielsucht gibt. Also Ruhe und Klappe da draußen. )
Ein Zukunfts und Trendforscher, der 52 Jahre alt ist und selber einen 70er Druiden spielt hat in der Zeitschrift "Psychologie heute" gesagt:
Wie können uns Eltern, Lehrer und Politiker Medienkompetenz glaubhaft vermitteln wollen, wenn sie noch nie einen Dungeon von innen gesehen haben?
Recht hat er, der gute Mann.

Ich will ja niemanden zu seinem Glück zwingen, aber wenn man das erste Mal die TodesminenInstanz erfolgreich gemeistert hat (und das OHNE von einem 70er gezogen zu werden) will man nicht mehr aufhören. Es macht einfach Spaß.

Hochzeit
Im letzten Eintrag habe ich von unseren Hochzeitsplänen erzählt, bzw. vom Antrag (*hach*) und ich schwebe immer noch auf Wolke sieben. Unsere standesamtliche Trauung wird etwas anders ablaufen als die anderer Päärchen und zwar werden wir im Juni auf dem Jakobsweg in Burladingen heiraten, in voller Wandermontur, mit Hut und Stock und danach gleich weiterlaufen mit Hochzeitsnacht unter freien Himmel. Und weil uns das noch nicht ausgefallen genug war, heiratet auch noch ein befreundetes Paar mit. Eine Jakobsweg-Doppelhochzeit sozusagen. Die Standesbeamten staunten nicht schlecht am Telefon, als wir ihnen unser Anliegen vortrugen. Ist aber alles zum Glück kein Problem^^.

Haustiere
Zwei liebe Katzen nennen wir jetzt unser Eigen. Unser Bolle aka Dorian Grey (hihi) aka der Pascha wohnt jetzt schon seit August bei uns. Die kleine Leelu aka Raptor aka Baby aka Mäusejäger ist seit Dezember bei uns. Beide sind Freigänger und dankbar dafür. NIIIIEEE wieder ohne Katzen. Die tollsten Tiere der Welt! ;o)

Sonstiges
Sonst gibt es nicht mehr so viel zu erzählen, ich werde demnächst mit einem neuen Eintrag aufwarten, muss jetzt aber ausloggen, gehen essen heute^^. Der nächste Eintrag wird vom Madonna-Minoque Syndrom handeln, ein ernstzunehmendes medizinisches Problem, welches 90 Prozent der weiblichen UND männlichen Bevölkerung erfasst hat und auch nicht vor 8jährigen halt macht. Seit gespannt und bis denne danne!

Eluna sei mit euch!
22.2.08 17:35


Taatatata Taatatata Taaataaatataaatatataaatatataaaa!

Moinsen allerseits,

die Überschrift darf zur Melody des Hochzeitsmarsches gesummt werden!
ER HAT MICH GEFRAGT!!! JUHUHUUHUHU!!!
Wie man es sich als Mädchen immer erträumt! Wir hatten am 22.08 Jahrestag und waren essen in einem SCHLOß mit Kleid (also ich, nicht das Schloß) und Wein und Kellner die einen von vorne bis hinten bedienen...*seufz*. Und nach der Vorspeise ist er aufgestanden, um den Tisch rumgegangen und hat sich vor mich hingekniet (schreibt man das so? Sieht irgendwie komisch aus!) Und dann hat er meine Hand genommen und gesagt: "Das letzte Jahr war das schönste Jahr in meinem bisherigen Leben, ich will den Rest meines Lebens mit dir verbringen, willst du den Rest DEINES Lebens mit mir verbringen?" Und dann habe ich JA gesagt und er holte aus seiner Tasche ein Kästchen mit einem Ring und ich war vollkommen baff. Nix mit Tränen und Hand vor den Mund schlagen und OH-MEIN-GOTT Seufzen. Ich konnte gar nichts sagen. Ich war völlig fertig mit den Nerven!
Der Rest des Abends zog irgendwie an mir vorbei, ich habe das alles erst am nächsten Tag kapiert, nachdem ich die Telefonrunde gestartet hatte und allen die es hören wollten, oder auch nicht, von meinem Glück erzählt habe. Ich bin soooo glücklich!
Am 01.10 ziehen wir in unsere eigene kleine Wohnung und irgendwann nächstes Jahr im Sommer wird geheiratet und *hach*....so richtig schön kitschig!

Danke Markus, ich liebe dich über alles, Du bist das Beste was mir passieren konnte und ich lass dich nieeee mehr gehen!
27.8.07 11:40


Germersheim

Juhu! Unser erster öffentlicher Auftritt mit EWA PLISOAR liegt hinter uns Und es ist wohl auch ganz gut gelaufen. Auch wenn wir uns im Merchandise etwas überschätzt haben (aber ein wenig Größenwahn muss sein) haben wir doch immerhin EINE DVD verkauft. Damit hätten wir eigentlich gar nicht gerechnet....
Wichtig war uns außerdem, dass möglichst viele Leute unsere Filme anschauen und das taten sie! Es gab einen Haufen Gelächter für meinen persönlichen Favouriten Guns ´n Gamblers und auch Seelenblind kam super an. F20.0 war vielen doch ein wenig zu strange, auch wenn ich ihn klasse finde, aber dass ist eben Geschmacksache. Überzeugt euch selbst, ab dem Wochenende sollen (wenn alles klappt) unsere Filmchen als Download auf unserer Seite ( www.ewaplisoar.de) bereit stehen. Unser Homepage-Gott Lennart kümmer sich darum. Auch die Steckbrief sollen dann endlich fertig werden und ihr bekommt einen besseren Einblick in die Welt von uns und unserer EWA PLISOAR.Lasst euch nicht abschrecken, wenn noch nicht alles fertig sein sollte, schaut einfach immer mal wieder rein und informiert euch. Ihr könnt auch einen Newsletter bestellen, so dass ihr immer auf dem laufenden seid. Außerdem wartet auf der Seite ein Gästebuch auf euch und wir freuen uns über jeden Eintrag, ob Lob oder Schelte (*werbungmach*)
Also, wie gesagt, dass Wochenende lief super und wir hatten eine Menge Spaß. Hier möchte ich auch noch einmal Michael "Jackson" Mark danken, den Mitarbeiter des Tages, der sich echt verdammt viel Mühe gemacht hat, damit es alles gut läuft. DANKESCHÖÖÖÖN!!
Außerdem ein Dank an David, der es uns ermöglicht hat, uns überhaupt vorzustellen.
So, dann mal alle ran an unsere Homepage uns schreibt fleissig. Fans, wir warten auf euch!!

Tschöhööö und grüßt die Kindheit!
18.7.07 12:39


WUT

Hier muss ich meinem Ärger einmal Luft machen!

Wie ich gerade erfahren musste, hat mein Lieblingssender Terranova den Betrieb eingestellt. Das ist ja schon wirklich sehr, sehr traurig.
Aber jetzt kommt auch, warum: Er hatte zu wenig Zuschauer.
Zu wenig Zuschauer?
Warum hatte Terranova zu wenig Zuschauer??? Warum haben diese beschissenen Drecks-Piss-Kack Talkshows nicht zu wenig zuschauer?? Warum laufen seit Jahren diese belämmerten Gerichtsshows?? Warum gibt es seit Monaten immer wieder irgendwelchen hirnlosen, sinnfreien Comedysendungen in einer endlosen Wiederholungsschleife??

Warum???

Das ist doch alles gequirlte Scheiße, aber mal in echt! Da gibt es im deutschen Fernsehen endlich mal einen Sender, der Wissenbedürfnisse stillt...UND DANN HAT DER ZUWENIG ZUSCHAUER???? WO LEBE ICH DENN???? IN DUMMHAUSEN???????

Gerade einmal drei Jahre konnte der Sender sich halten. Da kommt mir die Galle hoch, echt!

Ist es bei dem derzeitigen (seit eine millionen jahre) Fernsehprogramm ein Wunder, dass die deutschen Kinder immer dümmer werden? Dass keiner mehr Quarks und Co guckt? Kein Wunder, läuft ja auch zu verf**** Sendezeiten. Parallel läuft wahrscheinlich Yuh Gi Oh oder wie der Scheiß heit. Echt. Soviele Schimpfwörter habe ich schon lange nicht mehr benutzt. Aber echt...*schnauff* Da könnte ich echt kotzen! UND ES IST MIR SCHEIßEGAL OB DAS JETZT UNCHRISTLICH IST ODER NICHT!!!! ICH WILL MEINEN SENDER WIEDER! Der einzige Sender, der Wissen und Spannung und keinen hirnlose Mist sendet, der einem das Gehirn verklebt und...Harghhhhh!

Wahrscheinlich haben die Verantwortlichen selber Kinder, die den ganzen tag auf der Straße rumrennen und irgendwelchen Omas vor die Füße rotzen und keinen einzigen Satz mehr zustande bringen. Nur sowas hier: Ey, gib ma ICQ ey! Echt, so wurde ich heute in Internet angespruchen. Ey du, du bist geil, siehst geil aus, ey, chatten? Gib ICQ mal.
Der war 14. Ich bin 25. Muss ich dazu noch was sagen?????
Ich könnte echt brechen. Und zwar all denen auf die Füße, die lieber RTL und Pro7 eingeschaltet haben als TerraNova. Wenn jetzt noch BR dichtgemacht wird, dann spreng ich die Welt in die Luft.

Tschüß
11.7.07 17:12


Das Leben ist schön

Eigentlich kann man Gefühle nicht beschreiben, finde ich. Versuchen will ich es doch. Weil ich so dankbar bin für mein Leben, meine Freunde, jeden Tag, den ich erleben kann. Dass das Leben so unendlich viel Wert ist, sehe ich immer wieder an Tagen wie den letzten Samstag, der von Anfang bis Ende perfekt war.

Wir waren am Wochenende mal wieder nicht zu Hause, sondern bei Stefan und Caro in Ettenheim. Da die beiden in der Nähe vom Europapark wohnen, nutzten wir das Wetter und machten uns auf zu einem Funtag. Noch etwas müde und unausgeschlafen (wegen zwei kleinen Katzen, die meinten, morgens um sechs auf meinem Gesicht rumtanzen zu müssen) und aufgeregt und hibbelig zugleich (wegen Aussicht auf den Silverstar und Adrenalin pur) kamen wir im Park an. Ich weiß nicht, ob es euch auch so geht, aber die Atmosphäre, die in so einem Freizeitpark herrscht, ist gigantisch. Zuerst der Weg vom Parkplatz zum Eingang, auf dem überall gespannte und glückliche Kindergesichter zu sehen sind, untermalt von der Musik, den Gerüchen, den Geräuschen des Parks. Sobald ich das Eingangstor sehe, bin ich auf einmal selber wieder Kind und will mit jeder Bahn fahren und alles machen, was man dort machen kann und zwar jetzt und alles gleichzeitig!
Nach diversen Fahrgeschäften, Anstehschlangen, Freizeitpark-Snacks und Magenbrot (meine neue und heißgeliebte Entdeckung hier unten) war es auch schon wieder halb acht, die Füße brannten, die Beine taten weh, der Kreislauf wollte auch nicht mehr so, überall Druckstellen von den Sicherheitssitzen der diversen Achterbahnen, naja, ich war müde und kaputt, aber sooooooo glücklich und entspannt.
Zum Abschluß haben wir noch eines dieser Nostalgiefotos machen lassen und an dieser Stelle einen herzlichen Dank an die nette Frau nebst Assistentin, die sich solche Mühe gegeben haben und mit einer Engelgeduld die Fotos gemacht haben. Das Ergebnis könnt ihr bewundern, wenn Markus das Bild eingescannt hat.

Auf dem Weg nach Hause haben wir uns dann noch schnell zu einer netten Grillsession entschlossen, also fix noch zum Einkaufen und dann aber ins traute Heim zum Essen fassen.
Gesättigt und zufrieden machten wir hinterher ein kleines Lagerfeuer, setzten uns drumherum und, kitschig aber schön, holte Simon seine Gitarre raus und spielte. Auch Siad (schreibt man das so??? Ich weiß es nicht!) ließ sich nicht lumpen und holte seine E-Gitarre raus und stimmte mit ein. Was soll ich sagen? Scheiß auf Eric Clapton, scheiß auf Andy McKee...was Siad da losgelassen hat, war so schön, so stimmungsvoll....ich kann es nicht beschreiben. Wie ich schon sagte, Gefühle lassen sich nicht beschreiben und Siad und Simon haben mit ihrer Musik eindeutig Gefühle erzeugt. Es war die ganze Atmosphäre, die so frei war...das Lagerfeuer, wir drumherum, mal sangen wir mit, mal ließen wir die beiden alleine singen, Siad mit seiner rauhen, traurigen Stimme, Simon leise und eigen...es war einfach nur wundervoll und wenn man sich einen Augenblick zum Verweilen aussuchen könnte, ich würd mir diesen raussuchen. Wir waren so friedlich und wenn Bob Ross Geist irgendwo unterwegs war, dann hat er sich sicher zu uns gesellt an diesem Abend.
Was soll ich sagen? Kitschig oder nicht, für manche vielleicht unverständlich, für die, die mit geschlossen Augen und Ohren durch die Welt gehen, die sich mit Christina Aquilera oder den Onkelz zufrieden geben, die agressiv gegnüber anderen sind, die die kleinen Dingen nicht sehen, die nur das schlechte wahrnehmen, die grau und abgestumpft sind, die jeden Tag über zu wenig Geld, zu hohe Steuern, zu lange Arbeitszeiten, zu langsame Autos jammern, die die permanent unzufrieden sind mit sich und der Welt, die mögen das nicht nachempfinden können, was ich in diesem Moment empfunden habe. Einfach nur Frieden und vollkommenes Glück. Wie kann ich da mein Leben nicht lieben? Ich wünschte, ein jeder derer, die täglich über Leben und Tod, Krieg und Frieden, Glück und Unglück entscheiden, wären an jenem Abend dabei gewesen. Die Welt wäre vielleicht ein besserer und friedlicherer Ort.

Naiv? Ja. Kümmert mich das? Nein.

Wenn jeder nur mit sich eins ist und lernt, den anderen zu akzeptieren und zu lieben, kann das dann schlecht sein? Ein bißchen mehr Idealismus würde den meisten ganz gut tun denke ich.
Ich bin sehr dankbar, dass ich diesen perfekten Tag erleben durfte, mit Markus an meiner Seite und denen, die ich meine Freunde nennen darf. Schade nur, dass Sabrina und Stephie so weit weg sind. Aber dafür ist jedes Wiedersehen umso schöner.

Diesmal war mein Eintrag vielleicht nicht so lustig geschrieben wie sonst, aber ich musste einfach meine Gefühle mitteilen und vielleicht habe ich es ja geschafft, eine kleine Botschaft zu vermitteln. Wenn nicht, dann vielleicht beim nächsten Mal. Ich geb nicht auf.
Danke an Simon für sein Halleluja von Jeff Buckley, danke an Siad für seine unglaubliche Stimme mit der er mich so sehr berührt hat, danke an Stefan und Caro für ein weiteres Wochenende Gastfreundschaft, Spaß und Glück, danke an Markus, das du für immer an meiner Seite weilen wirst, danke an das Leben, für die kleinen Momente, die ich nie vergessen werde und die mir Stoff für Enkelanekdoten geben.

Danke und Frieden an die ganze Welt.

Anna


P.S: Gebt euch Bob Ross, er macht euch fertig. Auf YouTube ist eine ganze Menge über ihn zu finden.

2.7.07 11:22


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung